Unser Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Offener Brief an den WDR PDF Drucken E-Mail

Am vergangenen Montag wurde im WDR-Fernsehen ein Beitrag ausgestrahlt, in dem über Arminias 3:0-Sieg in Duisburg aus der Perspektive eines sog. "szenekundigen Beamten" berichtet wurde. Leider war dieser Bericht von einer sehr bedenklichen, weil falschen Darstellung der Arminia-Fans geprägt, die durch diesen pauschalisierend in die gewaltbereite Ecke gestellt wurden.

Um dieser Darstellung entgegenzutreten, wurde gestern vom ASC ein offener Brief an den WDR veröffentlicht, der u.a. von den Kritischen Arminen mitgetragen und unterstützt wird.

Der Wortlaut des Schreibens ist auf der ASC-Homepage zu finden. 

 

 
Mandatsniederlegung von Jochen Willmann PDF Drucken E-Mail

Jochen Willmann hat heute Vormittag dem Vereinspräsidenten Herrn Schwick und den Kritischen Arminen mitgeteilt, dass er mit sofortiger Wirkung sein Mandat als Präsidiumsmitglied niederlegen muss.

Zu diesem Schritt wurde er leider aus gesundheitlichen Gründen gezwungen. Eine Fortsetzung seines Engagements für Arminia in dem bisherigen Maße erschien nach ärztlicher Einschätzung vorläufig unmöglich.

Die Entscheidung ist Jochen Willmann nicht leicht gefallen, da er sowohl während seiner ersten Amtszeit als Präsidiumsmitglied in den 80er Jahren, als auch aktuell immer mit Leidenschaft für den Verein eingetreten ist. Dafür sind wir ihm zu großen Dank verpflichtet.

Für Arminia ist sein Ausscheiden sehr bedauerlich, da Jochen Willmann den Vorstand fachlich und menschlich sehr bereichert hat. Uns hat zudem sehr imponiert, wie offen und ehrlich er stets auf die Mitglieder zugegangen ist und wie konstruktiv-freundschaftlich sich seine Beziehung zu den Kritischen Arminen entwickelt hat.

Wir hoffen sehr, dass sich Jochen Willmanns Zustand bald normalisieren wird und wünschen ihm von Herzen alles Gute und vor allem gute Besserung - Jochen, bei uns wirst du immer als Freund willkommen sein!


Sein damit freigewordenes Präsidiumsmandat wird auf der nächsten JHV nachbesetzt werden.

 
Klarstellung zum WB-Artikel vom 21.09.09 PDF Drucken E-Mail
Der Westfalenblatt-Artikel „Finanzkonzept auf dem Prüfstand“ enthält aus Sicht der Kritischen Arminen etliche tendenziöse Behauptungen. Die Wirklichkeit sah und sieht anders aus. Einige Richtigstellungen:

Westfalenblatt: „Klar ist: Wäre am 22. Juni, dem Tag der Jahreshauptversammlung, Klaus Daudel zum Präsidenten des DSC gewählt worden, wäre dem Klub die Unterstützung der Unternehmer quasi sicher gewesen.“

Diese These ist mehr als gewagt. Eine finanzielle Unterstützung durch die „heimische Wirtschaft“ wurde lediglich in nebulöser Art in Aussicht gestellt. Es gab zu keinem Zeitpunkt konkrete Aussagen, welche Unternehmen sich in welchem Umfang beteiligen würden, geschweige denn Vereinbarungen.

Entgegen der Darstellung des Westfalenblattes wurde der Geldfluss auch nie mit der Personalie Klaus Daudel verknüpft. Vielmehr wurde von Herrn Hindrichs, Herrn Oetker und Herrn Weber konzeptionelles Arbeiten und eine verbesserte Aussendarstellung eingefordert.

Dass Klaus Daudel selbst minimalste Anforderungen an eine solche nicht erfüllen kann, hat er im Vorfeld der Jahreshauptversammlung und auch am Abend des 22. Juni selbst eindrucksvoll bewiesen.
Weiterlesen...
 
Jetzt endlich wieder auf grünem Rasen! PDF Drucken E-Mail

Gemeinsam mit Euch sind wir froh, dass die lange und - insbesondere aus Arminia-Sicht - turbulente Sommerpause vorbei ist und es ab Samstag endlich auch wieder fußballerisch "um die Wurst" geht.

Obgleich weiterhin noch einige Fragen offen sind und noch viel zu tun ist, stimmen uns die Veränderungen der letzten Wochen - insbesondere in sportlicher Hinsicht - optimistisch: Unser neuer Trainer Thomas Gerstner verbreitet eine positive Stimmung und es spricht einiges dafür, dass wir in der nächsten Saison zuhause auf der 'Alm' sowie auch bei Auswärtsspielen wieder eine engagierte und leidenschaftliche Arminia sehen werden, die offensiv aufspielt.

Die Kritischen Arminen begleiten aber auch die neuen Entwicklungen in Richtung "Arminia 2015". Ebenso die Ausarbeitung eines Gesamtkonzeptes, welches unter Einbeziehung der Faninteressen und dank einer klugen Vermarktungsstrategie zu einer größeren Identifikation mit Arminia in OWL, zu mehr Zuschauerzuspruch, sowie nicht zuletzt auch zu vermehrter, nachhaltiger und möglichst breit gefächerter Sponsorengewinnung und -bindung führen sollte.


Als ein Beispiel für die Mitarbeit der Kritischen Arminen bei der neuen Arminia wollen wir die Entwicklung und Einführung eines sog. „Ideen-Portals“ auf der Arminia-Homepage nennen:
Hier sollen in Zukunft alle Arminen – vom Südtribünen-Fan bis zum potentiellen Sponsor – ihre Ideen einbringen können, die dann aufbereitet den Verantwortlichen bei Arminia zugeleitet werden. Auch Zusammenkünfte in Form von Ideen-Foren sind angedacht. Wir hoffen so, Schritt für Schritt die Einbindung aller Arminen weiter zu entwickeln – schließlich ist es unser Verein!

Wir können allen unseren Unterstützern und Freunden versichern, dass wir auch in Zukunft - neben unserer kreativen und konstruktiven Mitarbeit - die Vereinsarbeit genau beobachten und, wenn nötig, die Dinge kritisch hinterfragen. Wir sehen unsere Arbeit noch lange nicht als abgeschlossen an.

Nun aber sind wir erst einmal froh, dass ab Samstag der Ball wieder rollt. Wir sind erfreut über das sehr große Interesse am Trainingslager, an den Testspielen und insbesondere darüber, dass so viele Dauerkarteninhaber auch in Liga 2 der Arminia weiter treu zur Seite stehen: Das sieht nach Aufbruch in Richtung einer neuen Arminia aus!

Es liegt nun an der Mannschaft, aber auch an allen Verantwortlichen im Verein, diese positive Stimmung aufrecht zu erhalten.

Auf eine tolle Arminia-Saison, viele Siege und viele Tore, weitsichtige Entscheidungen und wichtige Weichenstellungen durch die Verantwortlichen - und am Ende dieser Saison den hoffentlich sofortigen Wiederaufstieg!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 8