Unser Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Effektives Mitgestalten
Die effektive Arbeit der Ordnungskommission konnte auch in der dritten Sitzung erfolgreich fortgeführt werden. Nachdem Mitte September die Kernpunkte der zukünftigen Ordnungen gemeinsam festgelegt worden waren, konnten in der dritten Sitzung zwischenzeitlich ausformulierte Entwürfe besprochen werden.

Am 10.11.2009 fand in der Geschäftsstelle das dritte Treffen der Ordnungskommission statt. Wie schon in den ersten beiden Sitzungen vertraten Hans-Hermann Schwick und Andreas Mamerow den DSC-Vorstand, Wolfgang Lohmeier den Verwaltungsrat, Sebastian Kraus die Kritischen Arminen sowie Hans-Jürgen Laufer, Markus Bliemetsrieder und Ulrike Polenz den ASC.

Im Rahmen der vorangegangenen Sitzung waren ASC und Kritische Arminen von der Kommission beauftragt worden, entsprechend der bis dahin gemeinsam erarbeiteten Kerninhalte ausformulierte Ordnungstexte zu entwerfen. Zu diesem Zweck fanden zwischen den Sitzungen zwei Arbeitstreffen statt, zudem gab es einen regelmäßigen Kontakt per E-Mail und Telefon.

Bei der Formulierung wurde von Anfang an darauf geachtet, dass die Bestimmungen in den Ordnungen später wirkungsvoll, demokratisch und für die Mitglieder auch ohne juristisches Hintergrundwissen verständlich sind.

Für das zukünftige Wahlverfahren (Stimmenabgabe und Mehrheitsbestimmung) sollte darüber hinaus sichergestellt werden, dass Wahlen hohe demokratische Standards erfüllen, gleichzeitig aber auch ohne unverhältnismäßig großen Zeitaufwand durchgeführt werden können.

Die unter Berücksichtigung dieser Ziele erarbeiteten Ordnungen wurden am vergangenen Wochenende allen Mitgliedern der Ordnungskommission vorab per E-Mail zugeschickt, um eine Vorbereitung auf die dritte Sitzung zu ermöglichen.

Aufgrund dieser Vorbereitung war es in der Sitzung möglich, die Entwürfe für Versammlungs-, Beitrags- und Wahlordnung zügig Punkt für Punkt durchzugehen und direkt noch kleinere Anpassungen vorzunehmen.

Mit dem Ergebnis der Sitzung waren alle Beteiligten anschließend höchst zufrieden:

  • Die Arbeit an der Versammlungsordnung konnte abgeschlossen werden, der finale Text steht damit zur Verfügung und könnte von den Mitgliedern auf der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden.

  • Die Beitragsordnung muss nur noch um eine tabellarische Auflistung sämtlicher Beitragshöhen ergänzt werden. Aufgrund der teilweise unterschiedlichen Beiträge in den einzelnen Abteilungen wird diese Tabelle recht umfangreich werden.

  • Den vorgeschlagenen Regelungen für die Wahlordnung hat die gesamte Ordnungskommission grundsätzlich zugestimmt. Aufgrund der hohen Bedeutung von Wahlen wurde dennoch gemeinsam vereinbart, die Bestimmungen nochmals in Ruhe und ohne den zeitlichen Druck einer Sitzung zu prüfen. Die finalen Absprachen zu dieser Ordnung können voraussichtlich in den kommenden Wochen über E- Mail vereinbart werden.

Für Januar 2010 ist eine vierte Sitzung anberaumt, in der vermutlich die endgültige Verabschiedung aller drei Ordnungen als Vorschlag der Kommission beschlossen werden kann, sofern dies nicht bereits über E- Mail geschehen ist. Darüber hinaus sollen  Ehrenordnung, Jugendordnung sowie die Satzungen der GmbH & Co. KGaA dahingehend überprüft werden, daß sie auch nach der diesjährigen Satzungsänderung im Einklang mit der Satzung des Vereins sind.